Blitzrezept: Frappuccino

Heiss, heisser, Frappuccino – oder die perfekte Erfrischung an einem heissen Sommertag sowie nach dem Sport; einmal in der Variante mit Beeren und einmal mit Kaffee-Geschmack. Der Frappuccino ist gesund, ruck, zuck zubereitet und deshalb auch ein idealer Zwischensnack in der Schwangerschaft und Stillzeit.

Kürzlich waren wir eine Woche in Italien und als Dessert habe ich oft das Kaffee-Sorbet, so haben sie es genannt, getrunken. Ja, getrunken. Denn serviert haben sie es mit einem Strohhalm. Die Konsistenz war also eher flüssig als fest. Das typische Schlürfgeräusch am Schluss konnte ich mir nie verkneifen, weil es so lecker war. Weshalb ich es Zuhause in meiner Version ohne Zucker, aber mindestens ebenso cremig, nachgemixt habe.

Weil gerade viele Frauen in der Schwangerschaft den Geschmack von Kaffee nicht mögen, habe ich noch eine Beerenalternative, die ebenso lecker ist. Bei mir waren übrigens zwei Tassen Kaffee pro Tag Standard und auch jetzt in der Stillzeit sind es mindestens zwei.

Als Regenerationsdrink nach dem Sport

Bananen im Gefrierfach sind bei mir im Sommer ein Must. Ich mixe sie mit anderen gefrorenen Früchten oder Kakaopulver zu Glace für meine Kleine. Und eben neuerdings zu diesem leckeren Frappuccino. Beiden Varianten kann übrigens auch noch Proteinpulver hinzugefügt werden, was in der Kombination mit Banane (Kohlenhydrate) ideal nach einer Sporteinheit ist. Je reifer die Bananen sind, desto süsser wird der Frappuccino. Die Bananen lasse ich für mindestens vier Stunden im Gefrierfach. Die Menge (pflanzliche) Milch kann der gewünschten Konsistenz angepasst werden. Den Kaffee (lungo) lass ich auskühlen vor der Zubereitung.

Mix it!

FrappuccinoPrintversion Coffee Frappuccino

FrappuccinoIPrintversion Berry Frappuccino

Ein Hoch auf den Sommer und keep on moving…

Kaffee olé und Alternativen

 

4 Gedanken zu „Blitzrezept: Frappuccino

    1. Hallo Tamara, versuch es doch mal mit Avocado, die sind auch sehr cremig. Gibt es bereits gewürfelt und gefroren z.B. von Alnatura (Werbung, aber unbezahlt ;-)) Dann musst du aber sicher noch etwas süssen, weil die Avocados natürlich nicht süss sind.

  1. Vielen Dank für das erfrischende Rezept 🙂 sieht zwar nur halb so toll aus wie deins, aber war sehr lecker! Liebe Grüsse, Rebecca Liechti

    >

    1. Liebe Rebecca
      Freut mich sehr, dass du hier mitliest!!! Schön, dass es dir auch schmeckt. Ja, meiner sieht auch meistens nur so aus, wenn ich ein Foto mache 😉 E liebe Gruess, Stefanie

Kommentar verfassen