14. SSW – Krafttraining: Macht Bauchmuskeltraining noch Sinn?

Das glaubt mir niemand: Als ich Ende der 4. SSW ein TRX Training (Suspension Training) gemacht habe, hatte ich bei gewissen Bauchübungen ein komisches Gefühl gehabt, ohne zu wissen, dass ich schwanger bin. Etwas war anders als sonst…war das ein sehr gutes Körpergefühl?

Das Krafttraining, Pilates und Suspension Training, habe ich nach dem positiven Schwangerschaftstest wie bisher fortgeführt. Bis heute (14. SSW) habe ich die Übungen wie vor der Schwangerschaft ausgeführt und auf nichts speziell geachtet. Wobei ich aber auch erwähnen muss, dass es manchmal bei gewissen Bauchübungen schon gezogen und gezwickt hat. Beim ersten Mal fragt man sich, ob das normal ist oder ob vielleicht etwas nicht gut ist. Ich habe aber auch hier versucht, meinem Körper zu vertrauen, indem ich aufgehört hätte, wenn es richtig schmerzhaft geworden wäre. Schon seit etwa zwei Wochen ist es mir unangenehm, auf dem Bauch zu liegen und deshalb verzichte ich auf Übungen in dieser Position. Die Rückenübungen führe ich als Alternative auf den Knien oder in der Vierfüsserposition aus.

Jedoch mache ich immer noch alle Bauchübungen (gerade, schräge, Rumpfstabilität) und es fühlt sich immer noch gut an. Sobald der Bauch aber deutlich wächst oder spätestens ab der 20. Schwangerschaftswoche sollte man auf die geraden Bauchmuskelübungen verzichten und nur noch die schrägen Bauchmuskeln oder die ganze Rumpfstabilität (Brettpositionen) trainieren.

Bei vielen Kraftübungen macht sich langsam mein Gewicht bemerkbar. Es ist ein Unterschied, beispielsweise bei Kniebeugen oder bei Brettpositionen, drei Kilo mehr zu tragen. Das Krafttraining hilft jedoch, fit zu bleiben und die Körperstabilität aufrecht zu erhalten, was typische Schwangerschaftswehwehchen vorbeugt. Davon bin ich überzeugt.

Meine Schwangerschaftsworkouts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s