5. SSW – Lauftraining: Ja oder nein?

Foto: Mein letzter Lauf vor der Schwangerschaft im November 2014 in London (Bushy Park Lauf)

Nach dem positiven Schwangerschaftstest tauchte bei mir ziemlich schnell die generelle Frage auf: Was darf ich noch und was nicht? Klar trinke ich keinen harten Alkohol mehr und esse kein blutiges Fleisch, jedoch bin ich der Meinung, dass man doch nicht vergessen sollte, weiterzuleben und Spass zu haben. Und so halte ich es auch mit dem Sport: Sich zu bewegen war immer ein sehr wichtiger Teil in meinem Leben und soll auch während der Schwangerschaft, so gut es mir auch immer gehen wird, so bleiben.

Nach einer Google Recherche zum Thema Schwangerschaft und Joggen bin ich jedoch vorerst etwas verunsichert: Frau findet im Netz keine Einheitsmeinung zur Thematik. Einige Ratgeberseiten führen Joggen als geeignete Sportart in der Schwangerschaft auf und andere als ungeeignete. Und dann stosse ich auch noch auf diese dänische Studie (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/schwangerschaft-sport-kann-risiko-fuer-fehlgeburten-erhoehen-a-508156.html), die besagt, dass Laufen insbesondere in der Frühschwangerschaft das Risiko einer Fehlgeburt erhöht. Was jetzt??? Ich habe mich entschieden, da ich schon länger als zehn Jahre laufe, das Lauftraining trotzdem; natürlich angepasst und ohne Wettkämpfe, fortzuführen. Aber was heisst angepasst? Ich vertraue meinem Körper und werde versuchen gut auf die Signale zu achten, die er mir sendet. Zudem werde ich versuchen, einen Puls von 145 Schlägen pro Minute längerfristig nicht zu überschreiten.

Mit diesem Vertrauen begab ich mich auf die erste Joggingrunde in den Park nach dem positiven Test: Ich bin zu Beginn losgelaufen, als würde ich über rohe Eier joggen. Es fühlte sich komisch und ungewohnt an, aber ehrlich gesagt eher im Kopf als im Bauch. Denn ein paar Tage zuvor bin ich zwar auch schwanger, aber ohne Wissen darüber, gelaufen und sehr intensiv Ski und Snowboard gefahren. Nach dem 55’ lockeren Dauerlauf bin ich aber der Meinung, dass es uns gut getan hat und dass ich weiter laufen werde, solange es passt.

Interessante Tipps von Jo Pavey (britische Mittel- und Langstreckenläuferin; 10’000m Europameisterin 2014):

http://www.runnersworld.co.uk/staying-healthy/running-while-pregnant-or-trying-to-conceive/13369.html

Lauftraining während der Schwangerschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s